„Für die mentale Gesundheit kann die Krise auch viel Gutes haben“

© Adobe
Als ehemalige professionelle Tennisspielerin hat Dr. Angela Kerek gelernt, sich auf Hochleistung zu trimmen und körperlich wie geistig fit zu bleiben. Für beides setzt sie sich nun als Partnerin bei Morrison & Foerster ein. JUVE sprach mit ihr darüber, warum das Thema für Kanzleien gerade auch jetzt wichtig ist. […]»

Österreich

02.06.2020

Das neue JUVE Magazin Österreich wertet die Ergebnisse der aktuellen JUVE-Inhouse-Umfrage aus: Für viele Unternehmensjuristen ist der menschliche Faktor bei der Mandatierung nach wie vor entscheidend. Damit Sie das Magazin auch im coronabedingten Homeoffice lesen können, stellen wir die aktuelle Ausgabe kostenlos online zur Verfügung. […]»

weitere Österreich Nachrichten

Namen und Nachrichten

02.06.2020

Die US-Großkanzlei Debevoise & Plimpton setzt verstärkt auf den kontinentaleuropäischen Markt. Dazu startete sie nun eine eigene Einheit in Luxemburg. Als deren Leiter und Partner vor Ort kam der Fondsexperte Christopher Dortschy, der zuvor als Counsel bei Allen & Overy tätig war. In die weltweite Debevoise-Struktur trat Dortschy als International Counsel ein. […]»

weitere Namen und Nachrichten

Deals

02.06.2020

Das Berliner Start-up PlusDental hat in seiner jüngsten Finanzierungsrunde 32 Millionen Euro eingesammelt. An dem Anbieter für transparente Zahnkorrekturschienen, der 2017 zunächst als Sunshine Smile gestartet war, beteiligten sich als Neuinvestoren Christian Wegner von der Re-Commerce Plattform Momox sowie der in Hongkong ansässige Ping An Global Voyager Fund. Auch die Altinvestoren Lakestar und Holtzbrinck nahmen an der Finanzierungsrunde teil. […]»

weitere Deals

Verfahren

02.06.2020

Die von der Bundesnetzagentur für das Jahr 2016 genehmigte Portoerhöhung der Deutschen Post für Standardbriefe war rechtswidrig. Das hat das Bundesverwaltungsgericht in der vergangenen Woche entschieden. Damals hatte die Post das Porto für Standardbriefe von 62 auf 70 Cent erhöht. Mittlerweile liegt dieses bei 80 Cent. Welche praktischen Folgen die Entscheidung haben könnte – etwa für das aktuell geltende Porto – ist noch offen. […]»

weitere Verfahren
  • Teilen