Latham verliert erneut Partner an Gibson Dunn

© picture alliance/imageBROKER
Latham & Watkins verliert erneut einen renommierten Partner: Der Kartellrechtler Dr. Georg Weidenbach wechselt zu Gibson Dunn & Crutcher. Weidenbachs Schritt wird nur eine Woche nach dem Weggang des prominenten vierköpfigen Corporate-Teams um Managing-Partner Dr. Harald Selzner zu Noerr bekannt. Latham hat unterdessen ein neues deutsches Führungsteam ernannt.[…]»

Österreich

15.10.2020

Der deutsche Labor- und Pharmazulieferer Sartorius sichert sich eine marktführende Technologie zur Aufreinigung und Analyse von großen Biomolekülen wie Viren. Dazu kauft die französische Tochter Sartorius Stedim Biotech die slowenische BIA Separations. Der Wert der Transaktion liegt bei rund 360 Millionen Euro, ein Abschluss ist für Ende 2020 geplant. […]»

weitere Österreich Nachrichten

Namen und Nachrichten

20.10.2020

Buse Heberer Fromm hat einen neuen Partnerratsvorsitzenden gewählt. Der Arbeitsrechtler Dr. Jan Lelley folgt in dieser Funktion auf Jasper Hagenberg, Leiter der Praxisgruppe Gewerblicher Rechtsschutz und Medienrecht, der den Vorsitz seit 2018 innehatte. […]»

weitere Namen und Nachrichten

Deals

20.10.2020

Das Biotech-Unternehmen Evotec besorgt sich frisches Geld und holt über eine Kapitalerhöhung den Staatsfonds von Abu Dhabi als Großaktionär an Bord. Bei der Kapitalerhöhung ohne Bezugsrecht begibt Evotec knapp 11,48 Millionen Aktien und erlöst auf diesem Weg 250 Millionen Euro. Auch eine Altaktionärin legt nach. […]»

weitere Deals

Verfahren

20.10.2020

Die deutsch-chinesische Automarke Borgward darf ihr Logo behalten. Das Borgward-Markenzeichen ist nicht mit dem des französischen Autokonzerns Renault zu verwechseln, auch wenn beide Logos eine Rautenform haben, entschied das Oberlandesgericht München. Die Revision ließ das Gericht nicht zu. Geklagt hatte der französische Autobauer, weil er durch Verwechslungsgefahr seine Markenrechte verletzt sah. […]»

weitere Verfahren
  • Teilen