Artikel drucken
13.01.2021

IT-Recht: Wiener Boutique verstärkt sich mit Schönherr-Partner

Die renommierte Wiener Spezialkanzlei für IT-Recht Andréewitch & Partner verstärkt sich zum Februar mit einem Equity-Partner: Dr. Wolfgang Tichy (44), bislang Salary-Partner bei Schönherr, steigt zum Februar ein. Mit ihm wechselt eine weitere Anwältin. Damit wächst Andréewitch auf insgesamt drei Partner, zwei Anwälte und einen Rechtsanwaltsanwärter.

Wolfgang Tichy

Wolfgang Tichy

Tichy verbrachte seine komplette bisherige Karriere als Jurist bei Schönherr. Seit 2014 ist er dort Salary-Partner und baute unter anderem die IT- und Technologieberatung mit auf. Sein Schwerpunkt liegt vor allem in den kommerziellen Verträgen zum IT-Einsatz, etwa zu Cloud-Lösungen für Unternehmen. Zu den Mandanten zählen unter anderem der Versicherer Uniqa und der deutsche Softwarekonzern SAP. Zunächst hatte der Jurist und promovierte Ökonom 2005 als Rechtsanwaltsanwärter in der immobilien- und liegenschaftsrechtlichen Beratung begonnen.

Der Namenspartner der neuen Kanzlei, Dr. Markus Andréewitch (65), gilt in Wien als ein Grand Seigneur im IT-Recht, der die spezialisierte Beratung in diesem Bereich etablierte. Zugleich ist die Einheit eine der wenigen, die hoch spezialisiert für dieses Rechtsgebiet stehen. Neben Andréewitch ist in der Kanzlei bislang Gerald Steiner (48) als Partner tätig. Hinzu kommen ein Anwalt und ein Rechtsanwaltsanwärter, die ebenfalls auf diesen Bereich spezialisiert sind. Mit den Zugängen wächst die Kanzlei nun deutlich und stellt sich personell langfristig auf.

Schönherr ernennt vier neue Equity-Partner

Schönherr erweitert zum Februar ihre Partnerriege ebenfalls. Die neuen Gesellschafter aus dem Wiener Büro sind: Arabella Eichinger im Immobilien- und Baurecht, Dr. Andreas Natterer im Gesundheits-, Pharma- und Lebensmittelrecht sowie in der Konfliktlösung und Dr. Michael Woller im IP-Recht; außerdem ernennt sie den zum Jahreswechsel von Weber gekommenen Kapitalmarktrechtler Christoph Moser zum Equity-Partner. Zur Counsel steigt unter anderem Dr. Gudrun Waniek auf, die zwar auch eingetragene Anwältin ist, aber bereits seit 2017 ausschließlich als Compliance Officer der Kanzlei fungiert.

Außerhalb Österreichs stechen die Ernennungen in Slowenien heraus. Dort ernennt die Kanzlei den Transaktions- und Schiedsrechtsspezialisten Bojan Brežan und den Transaktionsanwalt Vid Kobe zu Salary-Partnern; Brežan leitet bereits das Büro in Ljubljana. Zudem wird Marko Frantar dort Local-Partner, er ist vor allem auf Immobilientransaktionen spezialisiert. (Raphael Arnold)

  • Teilen