Artikel drucken
22.07.2020

Osram-Übernahme: AMS holt sich mit Linklaters und Herbst Kinsky weiteres Geld

Mit einer letzten Finanzierungsmaßnahme besiegelte der steirische Sensorhersteller AMS die Osram-Übernahme: Die Österreicher begaben Anfang Juli in zwei Tranchen unbesicherte Hochzinsanleihen von 650 Millionen Euro und 400 Millionen US-Dollar. Inzwischen stockte das Unternehmen diese Finanzierungsinstrumente nochmals auf.

Stephan Oppenhoff

Stephan Oppenhoff

Das Volumen erhöhte sich durch die Aufstockung um insgesamt grob 250 Millionen Euro, davon 200 Millionen Euro zu einem Coupon von sechs Prozent pro Jahr und 50 Millionen US-Dollar zu einem Coupon von sieben Prozent pro Jahr. Die neu ausgegebenen Senior Notes haben eine Laufzeit bis 2025.

UBS und HSBC führten das Bankenkonsortium als Global Coordinators an. Laut Allen & Overy, die als Bankenberaterin agierte, handelt es sich dabei um die erste vollwertige Emission von Hochzinsanleihen eines österreichischen Unternehmens nach New Yorker Recht.

Erst im April erlöste der österreichische Sensorspezialist über eine Kapitalerhöhung 1,65 Milliarden Euro. Das Geld wird zur teilweisen Rückzahlung der 4,9 Milliarde Euro schweren Brückenfinanzierung für die Osram-Übernahme verwendet.

Phillip Dubsky

Phillip Dubsky

Berater AMS
Linklaters (Frankfurt): Stephan Oppenhoff, Dr. Marco Georg Carbonare (beide Corporate/M&A), Alec Naidenov (London; Finanzierung; alle Federführung), Michal Hlásek (Finanzierung), Carsten Rauch (Corporate/M&A), Associates: Fran Albers-Schönberg, John Hunt, Nicolas Warman (alle Corporate/M&A), Anita Sra, Victoria Dodev, Cole Smith (London, alle Finanzierung)
Herbst Kinsky (Wien): Dr. Phillipp Dubsky (Corporate/M&A), Dr. Philipp Baubin (Finanzierung; beide Federführung); Associate: Dr. Carmen Walser (Corporate/Capital Markets), Dr. Rosa Rünzler (Corporate/M&A; beide Rechtsanwaltsanwärterinnen)
Schellenberg Wittmer (Zürich): Dr. Lorenzo Olgiati (Federführung; Corporate/Capital Markets), Dr. Philippe Borens (Banking & Finance/Capital Markets; Associate: Shawn Gregory (Banking & Finance)
Inhouse Recht (Unterpremstätten): Dr. Franz Fazekas (General Counsel)

Stephan Hutter

Stephan Hutter

Berater Banken
Allen & Overy: Denise Gibson (Bank- und Finanzrecht), Matthias Baudisch (Kapitalmarktrecht; beide Federführung; beide London), Dr. Walter Uebelhoer (Bank- und Finanzrecht; München), Dr. Hartmut Krause (Corporate/M&A), Dr. Heike Weber (Steuerrecht; beide Frankfurt), Dr. Ilja Baudisch (Bank- und Finanzrecht; München), Christian Klöpfer (Kapitalmarktrecht; Frankfurt); Associates: Dr. Jörg Weber, Dr. Rauni Ahammer, Dr. Jörg Weber, Theodor Bezold (alle Bank- und Finanzrecht, München), Tatiana Marzoli (Corporate/M&A), Jana Löwer (Dispute Resolution), Paul Kessler (Steuerrecht, alle Frankfurt)
Dorda (Wien): Dr. Tibor Varga (Kapitalmarktrecht/Bank- und Finanzrecht), Paul Doralt (Steuern); Associate: Anneliese Keinrath (Bank- und Finanzrecht; Rechtsanwaltsanwärterin)
Skadden Arps Slate Meagher & Flom (Frankfurt): Dr. Stephan Hutter (Federführung), Dr. Katja Kaulamo (beide Kapitalmarktrecht), Dr. Johannes Frey (Steuern), David Quartner; Associate: Lukas Greilich (beide Kapitalmarktrecht)
Bär & Karrer (Zürich): Dr. Thomas Reutter, (Kapitalmarktrecht), Christoph Suter (Steuern; Genf); Associates: Anna Capaul, Annette Weber, (beide Kapitalmarktrecht), David Weimann (Steuern; Genf)
Inhouse Recht (UBS; London): Graham Waller – aus dem Markt bekannt
Inhouse Recht (HSBC; London): Brad Wilson – aus dem Markt bekannt

Hintergrund: Alle Berater waren bereits bei den vorangegangenen Finanzierungsmaßnahmen beziehungsweise der Kapitalerhöhung für die Übernahme von Osram mandatiert. (Claudia Otto)

  • Teilen