Artikel drucken
26.02.2020

Linz: Studentenheim Milestone geht mit Oehner an Catella

Der Berliner Immobilienmanager Catella Residential hat im Linzer Bezirk Urfahr das Studentenwohnheim Milestone erworben. Es umfasst 224 Wohneinheiten. Verkäuferin ist Bruckner Studios Linz, als Betreiberin fungiert Milestone.

Karl Koller

Karl Koller

Der Kauf der Immobilie erfolgt für den durch Catella Residential Investment Management (CRIM) verwalteten Studentenwohnungsfonds Catella European Student Housing Fund II. Es ist der erste Erwerb des 2019 neu aufgelegten Fonds in Österreich. Erwartungen zufolge soll der Fonds in den nächsten zwei Jahren 300 bis 400 Millionen Euro in die europäischen Märkte investieren.

CRIM ist eine Tochtergesellschaft der schwedischen Catella AB in Stockholm. Im Rahmen des Wohnimmobiliengeschäfts betreibt sie Portfoliomanagement, Research, Akquisition und Verkauf sowie Assetmanagement. Das verwaltete Vermögen beläuft sich auf rund vier Milliarden Euro in zehn europäischen Ländern.

Berater CRIM
Oehner & Partner (Wien): Karl Koller (Federführung); Associate: Elias Pressler (Rechtanwaltsanwärter; beide Immobilienrecht)
PricewaterhouseCoopers (Wien): Franz Rittsteuer (Steuern)

Berater Brucker Studios Linz
Dr. Wolfgang Schuster (Linz) – aus dem Markt bekannt
LeitnerLeitner (Linz): Brigitte Mühleder (Steuern) – aus dem Markt bekannt

Hintergund: Das Oehner-Team beriet die Käuferin zusammen mit PwC Österreich von der Ankaufsprüfung über die Herstellung der Transaktionsstruktur und die Vertragsverhandlungen bis zur Durchführung der Transaktion, sowie bei Fragen zur Verwaltung der Immobilie. PwC Österreich führte die Tax Due Diligence durch, TPA Österreich unterstützte bei der Ankaufsstrukur.

Oehner-Partner Koller steht Catella bei Deals regelmäßig zur Seite. Ende 2019 begleitet er sie etwa beim Kauf des am Kahlenberg in Wien gelegenen Projekts ‚Square 2‘. Hier sollen 313 Mikroapartments bis Herbst 2021 entstehen. Koller war im Sommer 2018 von Wolf Theiss zu der mit PwC Legal kooperierenden Kanzlei Oehner gewechselt. (Claudia Otto)

  • Teilen