Artikel drucken
09.09.2019

Oberndorfer Druckerei: Maschinen gehen mit Zumtobel Kronberger an Allaoui

Der Aachener Druckmaschinenspezialist Allaoui Graphic Machinery hat die Anlagen der insolventen Oberndorfer Druckerei gekauft. Allaoui setzte sich in einem Bieterverfahren des Masseverwalters Dr. Harald Kronberger durch und baut die Anlagen in den kommenden sechs Monaten komplett ab.

Harald Kronberger

Harald Kronberger

Zu dem Maschinenpark des früheren Unternehmens aus dem salzburgisch-oberbayerischen Grenzgebiet gehörten vier Offset-Druckmaschinen sowie gut 50 weitere teilweise hoch moderne Anlagen, darunter ein Sammelhefter und ein Klebebinder. Insgesamt meldeten sich rund 40 Interessenten für die Anlagen. Das Familienunternehmen Allaoui Graphic Machinery verkauft diese nun weiter. Das Handelsunternehmen für graphische Maschinen ist insgesamt in 70 Ländern aktiv. Deutschland macht etwa 25 Prozent des Jahresumsatzes aus.

Die Oberndorfer Druckerei, eine Tochter der Circle Printers-Gruppe, meldete im April 2019 beim Landesgericht Salzburg ein Konkursverfahren an (Gz. 23 S 42/19z). Die Verbindlichkeiten des Betriebs beliefen sich auf rund 17,1 Millionen Euro. Die Probleme des Unternehmens gingen auf eine schwierige Auftragslage, höhere Papier- und Rohstoffpreise sowie höhere Vorauszahlungen zurück.

Die Druckerei war auf Zeitschriften, Kataloge, Prospekte und Werbematerialien mit mittleren bis hohen Auflagenzahlen spezialisiert und beschäftigte zuletzt 160 Mitarbeiter. Für rund 30 von ihnen entstand eine Arbeitsstiftung, die mit dem Land Salzburg und dem Arbeitsmarktservice abgestimmt ist.

Masseverwalter Oberndorfer Druckerei
Zumtobel Kronberger (Salzburg): Dr. Harald Kronberger

Hintergrund: Die Salzburger Kanzlei Zumtobel Kronberger wickelte den Verkauf des Maschinenparks ab, nachdem das Landesgericht Salzburg Kronberger zum Masseverwalter bestellt hatte und klar wurde, dass sich ein Geschäftsbetrieb nicht aufrechterhalten lässt. Zum Team gehörten Associate Stephan Gappmeier und der Leiter der Insolvenzabteilung der Kanzlei, Arnold Endthaler. Für arbeitsrechtliche Fragen war Associate Johannes Paul zuständig.

Allaoui Graphic Machinery greift bei Bedarf auf verschiedene externe Rechtsberater zurück. Beim Asset Deal zum Kauf der Maschinen in Oberndorf kam das Unternehmen jedoch ohne juristische Berater aus. Aufgrund des starken Wachstums der vergangenen Jahre baut es derzeit seine internen Strukturen, auch im Bereich Recht, aus. (Raphael Arnold)

  • Teilen