Artikel drucken
20.02.2014

Nach Neubesetzung bei der Sberbank: Stühlerücken in Banken-Rechtsabteilungen

Aktuell findet eine wahre Rochade in den Inhouse-Abteilungen österreichischer Banken statt. Auslöser ist der Wechsel eines Juristenteams der VTB Bank zur russischen Wettbewerberin Sberbank Europe. Anfang Februar wurde die Spitze der VTB-Rechtsabteilung neu besetzt – mit einem Juristen der Hypo NOE, die ihrerseits ebenfalls einen Kandidaten für die vakante Inhouse-Führungsposition gefunden hat.

Röper_Lukas

Lukas Röper

Im Herbst 2013 war der bisherige VTB-Rechtsabteilungsleiter Dr. Lukas Röper (35) zusammen mit seinem Kernteam zu dem unmittelbaren Wettbewerber Sberbank gegangen. Seitdem haben Röper und seine früheren VTB-Mitstreiter Jean-David Barnezet (35) und Irene Eckart (33) die Rechtsabteilung des russischen Finanzkonzerns komplett umgekrempelt. Röper als General Counsel Europe sowie Barnezet und Eckart als seine Stellvertreter haben ein vor allem aus diversen Anwaltskanzleien rekrutiertes Team von mittlerweile rund zehn Juristen zusammengestellt.

Röper folgte als Leiter der Sberbank-Rechtsabteilung Engelbert Bramerdorfer, der einem deutlich kleineren Team in der früheren Volksbank International (VBI) vorstand. Die VBI war 2011 von der Sberbank erworben worden. Seitdem die Sberbank im Sommer 2013 die Vollbanklizenz erhalten hat, begleiten Röper und sein Team den Aufbau des Geschäfts

Seitdem war der Sessel des Rechtsabteilungsleiters bei der VTB Bank unbesetzt – bis vor ein paar Tagen: Anfang Februar wechselte der ehemalige Rechtsabteilungsleiter der Hypo NOE, Bernhard Schmidt, zu den Russen. Der 40-Jährige war sechs Jahre bei der Hypo NOE und gilt als erfahrener Bankjurist. Unter anderem arbeitete er bei der Investkredit Bank und der Bawag P.S.K. Schmidt verließ die Hypo NOE zusammen mit seinem Mitarbeiter, dem Juristen Martin Lukas, der bei der VTB nun in der Rechtsabteilung das Kapitalmarktgeschäft leitet.

Nach JUVE-Informationen hat auch die Hypo NOE einen neuen Rechtsabteilungsleiter gefunden. Er ist JUVE bereits bekannt, es handelt sich ebenfalls um einen erfahrenen Bankenjuristen, der jedoch erst in wenigen Monaten seine neue Position antritt. Bis dahin wird die Rechtsabteilung der Hypo NOE von der stellvertretenden Abteilungsleiterin Martina Neubauer geführt. (Jörn Poppelbaum)

  • Teilen