Artikel drucken
13.09.2021

Private Equity: Lupp + Partner verstärkt sich mit Flick Gocke-Partner

Die schnell wachsende Transaktionskanzlei Lupp + Partner expandiert in Frankfurt: Zum Oktober schließt sich Dr. Dirk Reidenbach (45) als Partner an. Reidenbach ist Assoziierter Partner im Frankfurter Büro von Flick Gocke Schaumburg, wo er vor allem bei Energie-, Technologie- und Immobilientransaktionen beraten hat.

Dirk Reidenbach

Dirk Reidenbach

Vor seiner Zeit bei Flick Gocke war Reidenbach Associate bei Hengeler Mueller und SZA Schilling Zutt & Anschütz. Zuletzt war der Transaktionsexperte bei Flick Gocke unter anderem für den französischen Immobilienkonzern Nexity bei dem Kauf einer Mehrheit an dem Projektentwickler Pantera tätig, für Minimax Viking begleitete er den Verkauf der Anteile des dänischen Family Office Kirkby an die Intermediate Capital Group. 

Lupp wurde 2015 gegründet und zählt mittlerweile knapp 50 Anwälte, darunter 12 Partner. Am Frankfurter Standort sind mit Reidenbach vier der Partner tätig. Ende 2020 kam der erfahrene Private-Equity-Anwalt Christopher Kellett von Linklaters, und nur zwei Monate später Kerstin Kopp von Clifford Chance sowie Stefan Jörgens von Willkie Farr & Gallagher. Im März dieses Jahres hatte die Kanzlei zudem ein Büro in Berlin mit einer Immobilien-Partnerin von K&L Gates eröffnet. Zum November sollen zwei weitere Counsel das Berliner Büro verstärken. (Aled Griffiths)

  • Teilen