Artikel drucken
16.10.2020

München: Simmons baut mit Orrick-Partner Private-Equity-Praxis auf

Simmons & Simmons hat mit Dr. Fabian von Samson-Himmelstjerna ihren ersten Private-Equity-Partner am Münchner Standort an Bord geholt. Der 45-Jährige kommt aus dem örtlichen Büro von Orrick Herrington & Sutcliffe, wo er bislang Salary-Partner war. 

Fabian von Samson-Himmelstjerna

Fabian von Samson-Himmelstjerna

Seine Karriere hatte von Samson-Himmelstjerna 2006 bei Ashurst begonnen, wo er 2013 Counsel wurde. 2016 wechselte er zu Orrick. Dort war er in den vergangenen Jahren regelmäßig für den Finanzinvestor Gimv tätig, den er erstmals 2018 beim Kauf der Technologiefirma Laser 2000 und seither unter anderem beim Kauf zweier Medi-Markt-Versandunternehmen beriet. Neben Private-Equity-Deals war er auch bei größeren Venture-Capital-Finanzierungen im Einsatz, so etwa aufseiten der Investoren Kinnevik, Temasek und Atomico bei einer Serie B-Finanzierung für Omio. 

Simmons & Simmons bediente den deutschen Private-Equity-Markt bislang vor allem von ihrem Düsseldorfer Büro aus, wo der Partner Dr. Christian Bornhorst mit seinem Team neben strategischen M&A-Bietern und -Verkäufern auch Finanzinvestoren begleitet. In München standen bislang vor allem Immobiliendeals im Mittelpunkt, mit denen sich Partner Dr. Oliver Beyer beschäftigt.

Bei Orrick gehören der Private-Equity-Praxis an den Standorten München und Düsseldorf insgesamt 17 Anwälte an, davon 3 Equity-Partner. (Norbert Parzinger)

  • Teilen