Artikel drucken
19.05.2020

Zurück in die Beraterwelt: Ex-Noerr-Partnerin schließt sich Dentons an

Mitte Mai ist Dr. Christiane Zedelius ins Münchner Büro von Dentons als Partnerin eingestiegen. Die 58-Jährige war zuletzt rund zweieinhalb Jahre als Unternehmerin eines Start-ups tätig. Davor leitete Zedelius die IP-Praxis von Noerr.

Christiane Zedelius

Christiane Zedelius

Ihre anwaltliche Laufbahn hatte Zedelius Ende der 1990er-Jahre bei Noerr in München begonnen. Anschließend wechselte sie zu Linklaters. Für die Magic-Circle-Kanzlei war sie bis 2004 in London, Köln und München tätig. Danach kehrte sie zu Noerr zurck und übernahm später auch die Leitung der Praxisgruppe Gewerblicher Rechtsschutz & Media.

Im Jahr 2017 gründete sie schließlich ein Start-up im Bereich Digital Health, welches nun veräußert werden soll. Bei Dentons liegt Zedeliusʼ Beratungsschwerpunkt auf dem Vertriebs- und Handelsrecht. Bei der Großkanzlei soll sie Unternehmen der Konsumgüter-, Lebensmittel- und Gesundheitsbranche beim Aufbau grenzüberschreitender Online- und Offline-Vertriebssysteme sowie bei der Strukturierung von Multikanal-Vertriebssystemen beraten. Zudem unterstützt sie Mandanten bei der Entwicklung von selektiven Vertriebssystemen für Luxusmarken sowie der Gestaltung von Franchise-, Lizenz- und Sourcing-Verträgen. 

Erfahrung im Vertriebsrecht sammelte Zedelius bereits während ihrer Zeit bei Noerr, bei der sie oft an der Schnittstelle zum IP beriet. Aufgrund ihrer eigenen Erfahrung als Gründerin eines Start-ups soll Zedelius bei Dentons zudem der Venture-Capital-Praxis unter die Arme greifen und jungen Technologie- und Wachstumsunternehmen bei allen Fragen rund um die Gründung und Finanzierung eines eigenen Unternehmens beratend zur Seite stehen.

Mit dem Zugang wächst das Münchner Büro von Dentons auf 45 Berufsträger, von denen 12 Partner sind. Seit der Eröffnung im Juli 2016 hat sich die Teamgröße somit verdreifacht. (Daniel Lehmann)

  • Teilen