Artikel drucken
13.02.2020

Erneute Verstärkung: df-mp wächst mit Markenspezialistin von Hoffmann Eitle

Die Münchner IP-Kanzlei df-mp Dörries Frank-Molnia & Pohlman hat ihre Markenpraxis innerhalb weniger Monate erneut mit einer Quereinsteigerin ausgebaut: Im Januar wechselte Angela Wenninger-Lenz als Partnerin in die bislang vor allem für ihre patentanwaltliche Arbeit bekannte Sozietät. Die 42-Jährige kam von Hoffmann Eitle, in deren Markenabteilung sie zuletzt als Associated Partnerin gearbeitet hatte. Dieser Status ist vergleichbar mit dem des Salary-Partners in anderen Kanzleien.

Angela Wenninger-Lenz

Angela Wenninger-Lenz

Die Schwerpunkte von Wenninger-Lenz liegen neben dem formellen auch im streitigen Markenrecht, zudem berät sie zu Lizenzierungs- und Vertragsfragen sowie bei Transaktionen. Ihre anwaltliche Laufbahn hatte sie 2006 bei Hoffmann Eitle begonnen, 2014 war sie dort zur Partnerin ernannt worden. Einer ihrer Markenmandanten, der nun auch mit ihr in die neue Einheit wechselte ist Ikea.

df-mp hatte ihre Markenpraxis erst im Juni 2019 mit der Taylor Wessing-Partnerin Ortrun Günzel verstärkt. Mit Wenninger-Lenz kam eine zweite Rechtsanwältin auf Partnerebene dazu. Daneben sind im Markenrecht noch die beiden Patentanwaltspartner David Molnia und Philipp Nordmeyer. Insgesamt arbeiten nun 27 Berufsträger in der Kanzlei. Von den elf Partnern sind neun Patentanwälte. Zum Markenteam gehört neben den beiden Partnerinnen noch ein Associate.

Wenninger-Lenz und Günzel kennen sich schon aus gemeinsamer Zeit bei Hoffmann Eitle, wo Günzel vor ihrer Zeit bei Taylor Wessing gearbeitet hatte. Auch Patentanwaltspartner Nordmeyer war vor df-mp bei der großen gemischten IP-Kanzlei tätig.

Bei Hoffman Eitle verbleibt ein siebenköpfiges Markenteam um die beiden Equity-Partner Wedig Baron von der Osten-Sacken und Michaela Ring. Die meisten davon sind im Münchner Stammbüro der Kanzlei angesiedelt. Weitere Markenanwälte arbeiten zudem im Madrider und Mailänder Büro von Hoffmann Eitle. In München will die Kanzlei nun eher mit Associates wachsen. (Christine Albert)

  • Teilen