Artikel drucken
17.01.2018

Private Equity: Allen & Overy erstarkt mit bekanntem Freshfields-Partner

Dr. Nils Koffka wechselt ins Hamburger Büro von Allen & Overy und übernimmt die Leitung der deutschen Private-Equity-Praxis. Der 55-Jährige verbrachte seine gesamte berufliche Laufbahn bei Freshfields Bruckhaus Deringer, seit 1997 als Partner. Der genaue Zeitpunkt seines Wechsels steht noch nicht fest, wahrscheinlich ist aber Anfang Februar oder Anfang März.

Nils Koffka

Nils Koffka

Zu Koffkas Mandanten zählt unter anderem der Finanzinvestor BC Partners, den er erst kürzlich beim milliardenschweren Kauf von Ceramtec beriet. Koffka ist damit einer von wenigen deutschen Beratern, auf die BC Partners zurückgreift. Weitere bekannte Namen auf seiner Mandatsliste sind Appollo oder RHI. Letztere beriet er gemeinsam mit dem bekannten Wiener Partner Dr. Willibald Plesser bei der Fusion mit Magnesita.

Für Allen & Overy bedeutet der Zugang Koffkas einen weiteren Gewinn. Erst Ende 2017 konnte die Kanzlei für das Münchner Büro vermelden, dass Dominik Stühler von DLA Piper zum Februar die Praxis verstärkt. Der als akquisestark geltende Partner ist für Allen & Overy der erste Zugang auf Partnerebene, seit Dr. Michael Bernhardt im Herbst 2016 zu Milbank Tweed Hadley & McCloy wechselte. Stühler werden, wie inzwischen feststeht, ein Counsel, zwei Associates sowie zwei Paralegals folgen.

Auch für die Führung der Private-Equity-Praxis hat der Wechsel Folgen: Seit dem Weggang Bernhardts leitet der Frankfurter Partner Dr. Markus Käpplinger die Praxis von Allen & Overy. Nun wird die Leitung der deutschen Praxis an Koffka übergehen, die mit Koffka nun vier Partner zählt. Dazu gehört auch der Frankfurter Partner Dr. Michiel Huizinga, der im März 2017 von King & Wood Mallesons kam und an der Schnittstelle zur Corporate-Praxis tätig ist.

Für Freshfields ist die Personalie Koffka auch als Teil des Generationswechsels in der deutschen Partnerschaft zu verstehen. Für die Kanzlei endet mit dem Wechsel Koffkas ein langer gemeinsamer Weg voller Erfolge. Allerdings zählt die Private-Equity-Praxis bei Freshfields mit einer starken Partnerriege und hochkarätigen Mandaten auch weiterhin zu den führenden Adressen im Markt. In Koffkas Fußstapfen bei Freshfields in Hamburg dürfte vor allem Dr. Natascha Doll treten, die gemeinsam mit Koffka kürzlich die Federführung inne hatte, als BC Partners bei Ceramtec einstieg.

Das Private Equity-Team von Freshfields zählt nach dem Weggang Koffkas acht Partner in Deutschland sowie einen weiteren Partner in Wien. (Claudia Otto)

  • Teilen