Artikel drucken
02.03.2017

Dispute Resolution: Münchner Gleiss-Partner gründet Boutique in Berlin

Der langjährige Gleiss Lutz-Partner Wolf von Bernuth (51) hat sich zum März selbstständig gemacht. Die neue Einheit firmiert unter von Bernuth und hat ihren Sitz in Berlin. Schwerpunkte sind Prozesse und Schiedsverfahren.

Bernuth_Wolf_von

Wolf von Bernuth

Von Bernuth war seit 1997 bei Gleiss, seit 2002 als Partner. In dieser Zeit arbeitete er in den Büros Berlin und Stuttgart, zuletzt drei Jahre in München. Nun zieht es ihn zurück nach Berlin. Spezialisiert ist von Bernuth auf Streitigkeiten im Banken- und Energiesektor, regelmäßig ist er in Post-M&A-Schiedsverfahren tätig. Sein öffentlich bekanntestes Mandat war in den vergangenen Jahren die Vertretung der Immobilienbank Hypo Real Estate (HRE) gegen Anlegerklagen. 

Den Schritt in die Selbstständigkeit begründete von Bernuth damit, dass er als Boutique-Anwalt weniger Konflikte hat als in einer Großkanzlei wie Gleiss. „Auch Schiedsrichtermandate kann ich so leichter übernehmen“, sagte von Bernuth, der neben Prozessen und Schiedsverfahren auch zu Compliance-Themen beraten will.

Trend zur Boutique

Dass sich Großkanzlei-Schiedsexperten mit einer eigenen Boutique selbstständig machen, ist ein Trend der vergangenen Jahre. Die Gründe sind oft ähnlich wie bei von Bernuth: Es gibt weniger Konflikte und man kann bestehende Mandanten in der Regel auch zu günstigeren Stundensätzen beraten. 

Beispiele für Boutique-Gründungen: Vor drei Jahren gründete der frühere Freshfields Bruckhaus Deringer-Partner Dr. Christian Borris mit zwei Mitarbeitern Borris Hennecke Kneisel in Köln. In Berlin machte sich 2013 der frühere Weitnauer-Partner Dr. Philipp Wagner mit einer Schiedsboutique selbstständig. Im vergangenen September hat zudem die Schiedsrechtlerin Ruth Mosch eine Boutique in Rheinbach bei Bonn gegründet.

Zuletzt gab es aber auch einmal den umgekehrten Fall: Der ehemalige Hogan Lovells-Partner Robert Hunter, der seit 2012 in eigener Kanzlei arbeitete, kehrte vor einem Monat in die Welt der großen Kanzleien zurück und schloss sich Osborne Clarke an.

Bei Gleiss umfasst die Konfliktlösungspraxis nach von Bernuths Weggang noch acht Partner, von denen keiner in München sitzt. Allerdings verfügt die Kanzlei dort mit Dr. Luidger Röckrath über einen im Markt sehr anerkannten Counsel. (Marc Chmielewski)

  • Teilen