Artikel drucken
14.07.2021

Chemiebranche: Allnex geht im Milliardendeal mit Jones Day nach Thailand

Das Frankfurter Unternehmen Allnex ist für rund 4 Milliarden Euro in neue Hände gekommen. Der Weltmarktführer bei der Herstellung von Kunstharzen für die Farb- und Lackindustrie wechselt aus dem Portfolio des US-Investors Advent International zu dem börsennotierten Chemiekonzern PTT Global Chemical (PTTGC), der  mehrheitlich dem thailändischen Königshaus gehört.

Christian Krebs

Christian Krebs

Allnex produziert eine breite Palette an wasserbasierten Kunstharzen, Additiven und Oberflächenstoffen. Die frühere Hoechst-Tochter zählt aktuell rund 4.000 Mitarbeiter und erwirtschaftet etwa 2 Milliarden Umsatz an insgesamt 33 Produktionsstandorten. Allnex’ juristischer Sitz ist in Luxemburg, ihre operative Holdingzentrale jedoch in Frankfurt.

Advent International hatte sich vor acht Jahren an Allnex beteiligt und 2016 mit der Übernahme des angelsächsischen Wettbewerbers Nuplex eine signifikante Add-On-Transaktion erzielt. Damals unterzeichneten Allnex und Nuplex eine Vereinbarung über die Implementierung eines ‚Scheme of Arrangement‘, durch das die Anteile der an der Börse Neuseelands notierten Nuplex auf Allnex übertragen wurden.

PTTGC, die neue Eigentümerin des Kunstharz-Geschäfts, hat ihren Hauptsitz in Bangkok. Es ist eine Tochtergesellschaft der börsennotierten PTT Gruppe, die als größter Petrochemie- und Energiekonzern Thailands gilt. Den Zukauf tätigt die Firmengruppe über die niederländische Gesellschaft PTTGC International. Die Transaktion bedarf noch behördlicher Freigaben.

Berater PTT Global Chemical
Jones Day: Christian Krebs (M&A; Frankfurt), Dennis Barsky (beide Federführung), Ben Witherall (beide Private Equity; beide Singapur), Florian Lechner (Steuerrecht), Dr. Jürgen Beninca (Außenwirtschaftsrecht; beide Frankfurt), Dr. Thomas Preute (Wirtschaftsstrafrecht), Dr. Johannes Zöttl (Kartellrecht; beide Düsseldorf), Dr. Undine von Diemar (Datenschutz; München), Sushma Jobanputra, Vinay Kurien (beide Finanzrecht; beide Singapur), Markus Hamann (Öffentliches Recht/Regulierung), Sabine Weiss (M&A; beide Frankfurt), Henning Heinrich  (IP; Düsseldorf), Maximilian Baur (Arbeitsrecht; München);  Associates: Thomas Hoff (M&A), Dr. Philipp Berrsche (Immobilienrecht), Fabian Uebele, Tanja Neumann (alle Frankfurt), Kevin Wilcock (Düsseldorf; alle Kartellrecht), Christian Schmitt (Wirtschaftsstrafrecht), Christopher Schmidt (Datenschutz; beide Frankfurt), Momoko Kanda, Ayushi Aurora (beide Private Equity), Lynette Lim, Kai Yi Ng (beide Finanzrecht; alle Singapur)

Helge Schäfer

Helge Schäfer

Berater Advent International
Allen & Overy: Dr. Helge Schäfer (Hamburg), Dr. Michiel Huizinga (Frankfurt), Gordon Milne (London; alle Federführung; alle Corporate/M&A), Dr. Udo Olgemöller (Öffentliches Recht; Frankfurt),Jürgen Schindler (Kartellrecht; Brüssel), Alexander Wüpper (Frankfurt), Boris Blunck (Arbeitsrecht, beide Frankfurt), Tim Harrop (Steuerrecht; London); Associates: Monika Przygoda, Felix Jiang, Beth Tulley (alle drei London), Dr. Marcus Mackensen, Daniel Wendler (beide Hamburg; alle Corporate/Private Equity), Dr. Riccardo Marinello (Immobilienrecht), Stefanie Günther (Öffentliches Recht; beide Frankfurt), Catharina Glugla (Datenschutz), Anna Kräling (IP; beide Düsseldorf), Benjamin Geisel (Kartellrecht; Brüssel), Joseph Fallon (Steuerrecht; London)

Berater Allnex Gruppe
Baker & McKenzie (München): Berthold Hummel, Dr. Katja Heuterkes; Associate: Michelle Karrer (alle Gesellschaftsrecht) 

Notar
Faust Gerber Haines (Frankfurt): Dr. Alexander Haines – aus dem Markt bekannt

Hintergrund: PTT wird international im Energiesektor immer wieder von Jones Day bei Zukäufen beraten. So erwarb die thailändische Unternehmensgruppe mithilfe der US-Kanzlei im Frühjahr auch eine Beteiligung am Gas-Feld Oman’s Block 61 im Nahen Osten. Das aktuelle Mandat im Chemiesektor hatte ein deutsch-asiatisches Team nach einem Pitch erhalten, unter Co-Federführung des Frankfurter Partners Krebs.

Da die Transaktion knapp 30 Jurisdiktionen umfasste, sind weltweit über 130 Jones-Day-Anwälte sowie zusätzlich 15 Local Counsel mit dem Deal befasst. Die US-Kanzlei übernimmt auch die  weltweite kartell- und außenwirtschaftsrechtliche Abstimmung.

Ein internationales Allen & Overy-Team unter der Co-Leitung des Hamburger Partners Schäfer hatte Advent schon 2016 unterstützt, um Nuplex mit all ihren Standorten zu übernehmen. Beim Weiterverkauf der gesamten Allnex-Gruppe hatte Schäfer erneut die Fäden in der Hand und steuerte mit dem deutsch-britischen Kernteam die Verhandlungen sowie eine internationale Kanzleimannschaft von über 180 Berufsträgern. An Auslandsbüros waren beispielsweise auch Hongkong, New York, Schanghai, und Sydney beteiligt. In Österreich, Brasilien, Indien, Malaysia, Neuseeland und Südkorea zogen sie Partnerkanzleien hinzu. Koordinierend unterstützt wurde das Team von drei Transaction Officers.

Berthold Hummel

Berthold Hummel

Baker beriet Advent und die Allnex-Gruppe schon 2013 und ihr Frankfurter Partner Dr. Christian Vocke war dem Vernehmen nach die vergangenen Jahre auch zur gesellschaftsrechtlichen Beratung hinzugezogen worden. Den Eigentümerwechsel begleitete die US-Kanzleit wieder mit dem Münchner Team um den Private Equity-Experten Hummel, um konzernrechtliche und steuerliche Themen abzugleichen.

Weil Gotshal & Manges soll dem Vernehmen nach noch Finanzierungsaspekte mit der Mandantin Advent abstimmen. (Sonja Behrens)

Anmerkung der Redaktion: Wir haben den Artikel noch ergänzt.

  • Teilen