Artikel drucken
26.11.2019

Hightech: PwC berät Gründer bei Firmenverkauf an Kallan-Mandantin Hexagon

Der schwedische Technologiekonzern Hexagon hat die Heidelberger Softwarefirma Volume Graphics übernommen. Das Unternehmen gilt als Branchenprimus für industrielle Computertomographie und gehörte auch nach 20 Jahren noch den drei Gründern.

Oliver Cleblad

Oliver Cleblad

Der Verkauf kam nach einem längeren Bieterprozess mit mehreren Bietern zustande, wie es in einer Pressemitteilung heißt. Dazu gehörte nach JUVE-Informationen auch die Carl Zeiss AG.

Volume Graphics hat Kunden in der Automobil-, Luftfahrt- und Elektronikindustrie. Im Sommer gab die Firma bekannt, dass sie mit dem Formel-1-Rennstall von Renault eine mehrjährige Kooperation vereinbart hat. Volume Graphics beschäftigt rund 160 Mitarbeiter und hat neben seinem Heidelberger Stammsitz Tochtergesellschaften in Japan, Singapur, China und den USA und unterhält außerdem ein weltweites Händlernetz.

Beide Seiten haben vereinbart, über den Kaufpreis Stillschweigen zu bewahren. Er bewegt sich nach JUVE-Informationen im dreistelligen Millionenbereich. Der Umsatz von Volume Graphics lag 2018 bei 25 Millionen Euro.

Berater Hexagon Metrology Services  
Kallan (Frankfurt): Oliver Cleblad (Federführung; Corporate/M&A), Dr. Nils Gruske (IP/IT); Associates: Laura Engelmann (Arbeitsrecht), Manuel Haack (Bank- und Finanzrecht)
Commeo (Frankfurt): Isabel Oest (Kartellrecht)
Inhouse Recht (Huntsville): Antony Zana (Federführung; General Counsel), John Juricich – aus dem Markt bekannt

Steffen Schniepp

Steffen Schniepp

Berater Volume Graphics Gesellschafter 
PricewaterhouseCoopers Legal (Stuttgart): Dr. Steffen Schniepp (Federführung), Dr. Thomas Wenninger, Dr. Minkus Fischer (alle Corporate/M&A), Dr. Tobias von Tucher (IP/IT; München), Hubertus Kleene (Kartellrecht; Düsseldorf); Associates: Helena Schoch, Valentin Khabin, Michael Häupler, Karsten Horch, Jasmin Kluike (alle Corporate/M&A), Carmen Meola (Arbeitsrecht), Lukas Lundbeck (IP/IT; München)
PricewaterhouseCoopers (Stuttgart): Manuela Guth, Adrian Kirchner (beide Steuerrecht), Jens Engelhardt; Associate: Felix Buhl (beide Finacial Advisory)

Berater Volume Graphics
Olbricht Buchhold Keulertz (Frankfurt): Robin Keulertz (Patentanwalt) – aus dem Markt bekannt

Berater Carl Zeiss AG
Hengeler Mueller (Düsseldorf): Dr. Georg Seyfarth (Corporate/M&A), Dr. Thorsten Mäger (Kartellrecht)

Hintergrund: PwC koordinerte mit ihrem Rechts- und Steuerberatungsarm den Bieter- sowie Verkaufsprozess und beriet anschließend umfassend zu den Verträgen rechtlich und steuerlich. M&A-Partner Schniepp, gleichzeitig auch deutscher Managing-Partner von PwC Legal, kam über die Empfehlung eines Stammmandanten in Kontakt mit den drei Gründern von Volume Graphics.

Der schwedische Konzern Hexagon setzte neben seinen Inhouse-Juristen auf die Frankfurter Einheit Kallan. Sie ist der deutsche Spin-off der schwedischen Kanzlei Mannheimer Swartling und berät traditionell häufig bei Deals mit schwedischer Beteiligung. Auch Hexagon gehörte früher schon zu den Mandanten des deutschen Büros.

Jan Sobotta aus dem Notariat Gamon Notare beurkundete die Verträge. (Christiane Schiffer)

  • Teilen