Artikel drucken
24.10.2016

Münchner G’schichten: GLNS-Mandantin Arcus steigt bei Shopping-Kanal ein

Der Auktionsfernsehsender 1-2-3.tv hat die Besitzer gewechselt. Die Münchner Beteiligungsgesellschaft Arcus Capital übernahm mit der BE Beteiligungen Fonds den Teleshoppingsender von den bisherigen Besitzern Wellington Partners, Target Partners und Cipio Partners.

Ludger Schult

Ludger Schult

An der neuen Betreibergesellschaft 1-2-3.tv GmbH sind neben Arcus die bisherige Gesellschafterin Iris Capital, der Unternehmensgründer Henning Schnepper, der ebenfalls schon beteiligt war, sowie neu die Geschäftsführerin des Senders Iris Ostermaier beteiligt.

Arcus fokussiert sich auf Investments bei mittelständischen Unternehmen im deutschsprachigen Raum. 1-2-3.tv hat seinen Sitz ebenfalls in München und wurde 2004 von Schnepper und Dr. Andreas Büchelhofer gegründet. Es war der erste deutschsprachige Fernsehkanal, auf dem Produkte versteigert wurden. 2007 war auch der Bezahlsender Sky Deutschland, damals noch Premiere, bei dem Auktionskanal eingestiegen, trennte sich aber zwei Jahre später wieder von seinem 14-prozentigen Anteil. 2015 erwirtschaftete 1-2-3.tv einen Umsatz in Höhe von 108 Millionen Euro. Finanziert wird die Arcus-Beteiligung über die Deutsche Bank und die BTV Vier Länder Bank.

Berater Arcus Capital
GLNS (München): Dr. Ludger Schult, Dr. Tobias Nikoleyczik (beide Corporate/M&A), Andreas Scheidle (Steuerrecht); Associate: Ferdinand Graf von Spreti (Corporate/M&A)
Lausen (München): Dr. Richard Hahn (Medienrecht) – aus dem Markt bekannt
Gütt Olk Feldhaus (München): Dr. Tilmann Gütt, Nicole Beyersdorfer (beide Finanzierung)

Berater BE Beteiligungen
Classen Fuhrmanns & Partner (Köln): Dr. Dirk Classen (Federführung), Torsten Decker (beide Corporate/M&A), Dr. Achim Fuhrmanns (Arbeitsrecht)

Berater Iris Capital
Dr. Andrea Geiger (München; Corporate/M&A) – aus dem Markt bekannt

Berater Henning Schnepper
P+P Pöllath + Partners (Frankfurt): Dr. Georg Greitemann (Corporate/M&A), Dr. Hardy Fischer (Steuerrecht; Berlin)

Berater Cipio Partners
Lucia Spieth (München; Corporate/M&A)

Berater Target Partners
Reed Smith (München): Dr. Justus Binder (Corporate/M&A); Associate: Frank Mizera

Dirk Classen

Dirk Classen

Berater 1-2-3.tv
Pinsent Masons (München): Tobias Rodehau (Corporate/M&A), Werner Geißelmeier (Steuerrecht); Associates: Olivia Irrgang, Dr. Alexander Karst (beide M&A/VC), Domenico Schwan (Bankrecht/Finanzierung)
Inhouse Recht (München): Dr. Britta Färber (Leiterin Rechtsabteilung) – aus dem Markt bekannt

Hintergrund: Die Transaktion spielte sich nahezu komplett vor Münchner Kulisse ab, sowohl Mandanten als auch Berater kamen vornehmlich aus der bayrischen Hauptstadt.

GLNS beriet hier erstmals Arcus. Sie war nach einer Marktempfehlung zum Pitch eingeladen worden, bei dem sie sich schließlich durchsetzen konnte. Für medienrechtliche Spezialthemen zog GLNS die angesehene IT- und Medienboutique Lausen hinzu. Gütt Olk Feldhaus, die hier für die Finanzierung zuständig waren, hat Arcus in der Vergangenheit auch bei Transaktionen beraten.

Classen Fuhrmanns hat BE Beteiligungen auch schon im vergangenen Jahr unterstützt. Im Juni 2015 stieg die Gesellschaft bei VulkaTec Riebensahm ein, einem Hersteller von vulkanischen Substraten.

Die Corporate-Anwältin Spieth, die regelmäßig als Legal Counsel für Cipio tätig ist, arbeitete vor ihrer Selbstständigkeit bei Clifford Chance. Beim 1-2-3.tv-Verkauf hatte sie nach JUVE-Informationen eine führende Rolle in den Verhandlungen auf Verkäuferseite inne.

Geiger, nach neun Jahren bei SKW Schwarz seit dem vergangenen Jahr ebenfalls selbstständig, berät häufig Transaktionen mit französischem Bezug und wurde hier vom Pariser Investorenhaus Iris Capital engagiert.

Tobias Rodehau

Tobias Rodehau

Target Partners griff auf ihren Stammberater Binder, Leiter der deutschen Private-Equity-Praxis von Reed Smith, zurück.

Vergleichsweise umfangreich für die Beratung einer Zielgesellschaft war die Arbeit von Pinsent Masons, die unter anderem Fremd- und Private-Equity-Finanzierungen und rechtliche Strukturen früherer Beteiligungsverhältnisse bei dem Fernsehsender auseinandernehmen und neu zusammensetzen musste. Rodehau kennt und begleitet die Mandantin schon seit mehreren Jahren, auch bei seinen früheren Kanzleien Arqis und Dechert. (Christiane Schiffer)

Aktualisiert am 25.10.2016

  • Teilen