Artikel drucken
26.10.2016

In Mode: Milbank bei Verkauf von S&B erneut an der Seite von Ardian

Der britische Private-Equity-Investor Permira hat die Mehrheit am Modehändler Schustermann & Borenstein erworben. Verkäufer war eine Gruppe von Investoren um das Private-Equity-Haus Ardian zusammen mit den Gründerfamilien Schustermann und Borenstein. Diese bleiben an dem Unternehmen beteiligt, halten aber weniger Anteile als zuvor. Der Kaufpreis soll Medienberichten zufolge rund 700 Millionen Euro betragen haben. 

Paul_Markus

Markus Paul

S&B ist Betreiber des Online-Shopping-Clubs Bestsecret.com. Der Einstieg von Permira soll bei der Expansion in Europa sowie bei Investitionen in Digitalisierung und Big Data dienen. Die Transaktion ist von Abgabe der ersten Gebote bis zum Signing extrem schnell gelaufen. Unter anderem war der Investor KKR bis zum Schluss als Bieter beteiligt.

Berater Permira
Freshfields Bruckhaus Deringer (Frankfurt): Dr. Markus Paul (Corporate/M&A), Dr. Martin Schiessl (Steuerrecht), Dr. Michael Josenhans, Alex Mitchell (London; beide Finanzrecht), Dr. Felix Neuwirther (Immobilienrecht; Wien); Associates Olga Gurman (London), Anahit Gasparyan, Fabian Behrens (Hamburg), Sebastian Schwab (Wien), Roman Jatzko (Wien; alle Corporate/M&A), Juliane Hettche (Steuerrecht), Dr. Frank Schaer, Dr. Karin Buzanich-Sommeregger, Benedikt Sprinzl (beide Wien; alle Arbeitsrecht), Tatiana Gushchina, Birgit Kettlgruber (Wien; beide Immobilienwirtschaftsrecht), Alexander Pospisil (Finanzrecht; München), Dr. Stefan Heilmann (IP/IT)
Latham & Watkins (London): Jocelyn Seitzman (Kapitalmarktrecht), Alexandra Hagelüken (Finance; Frankfurt), Dr. Rüdiger Malaun (Kapitalmarktrecht; München/Frankfurt) – aus dem Markt bekannt

Berater Ardian/Familienstämme
Milbank Tweed Hadley & McCloy (München): Dr. Norbert Rieger (Corporate/M&A, Federführung), Dr. Matthias Schell (Steuerrecht), Dr. Thomas Ingenhoven (Finanzrecht; Frankfurt), Dr. Alexander Rinne (Kartellrecht); Associates Dr. Sebastian Heim (auch Federführung), Patrick Droese, Dr. Timo Schwarzwälder, Dr. Sebastian Reiner-Pechtl (alle Corporate/M&A), Jörg Schrade (Steuerrecht), Dr. Thomas Möller, Alexander Klein (beide Finanzrecht; Frankfurt)

Berater Management von Schustermann & Borenstein
P+P Pöllath (München): Dr. Benedikt Hohaus (Federführung), Dr. Tim Kaufhold (beide M&A/Private Equity), Dr. Nico Fischer (Steuerrecht)

Berater KKR
Hengeler Mueller (Düsseldorf): Dr. Maximilian Schiessl, Dr. Emanuel Strehle (München), Dr. Bernd Wirbel (alle Corporate/M&A), Dr. Christian Schwandtner (Mitarbeiterbeteiligungsprogramm), Dr. Matthias Scheifele (Steuern), Heinrich Knepper (Finanzierung; beide Frankfurt), Dr. Wolfgang Kellenter (IP), Hendrik Bockenheimer (Arbeitsrecht), Dr. Vera Jungkind (Regulierung), Dr. Andrea Schlaffge, Patrick Wilkening (beide IP); Associates: Dr. Steffen Hörner, Peter Wehner (beide Arbeitsrecht; beide Frankfurt), Philipp Esser, Dr. Gerrit Forst, Till Hiemenz-Müller (Frankfurt), Dr. Ute König, Elisabeth Kreuzer, Dr. Christian Lutz (beide München), Dr. Thomas Ruthemeyer, Dr. Marc Wetzig (alle Corporate/M&A)

Hintergrund: Dass Freshfields Permira berät, ist keine große Überraschung. Erst im September war Paul beim Erwerb von P&I tätig. Die Mandatierung von Milbank durch Ardian war dagegen weniger naheliegend. Beim Kauf von S&B hatte 2012 ein Team um Kirkland & Ellis-Partner Volker Kullmann den Investor (damals Axa Private Equity) beraten. Milbank-Partner Rieger war damals allerdings schon für die Familien tätig. Über diese Beziehungen soll Milbank nun an das Verkaufsmandat gekommen sein.

Ardian gilt in Deutschland eigentlich als Stammmandantin von Willkie Farr & Gallagher. Allerdings war Milbank bereits im Frühjahr erstmals mit einem großen Transaktionsmandat für Ardian in Erscheinung getreten, als der Investor D&B Audiotechnik übernahm. Auch bei diesem Deal war Rieger federführender Partner. (Aled Griffiths)

  • Teilen