Artikel drucken
06.10.2014

Traditionsverlag: Hengeler-Mandantin Bertelsmann kauft Gruner + Jahr komplett

Der Medienkonzern Bertelsmann übernimmt Gruner + Jahr (G+J) komplett, indem er die Anteile der Verlegerfamilie Jahr erwirbt. Die Familie des Verlagsmitgründers John Jahr hielt seit den 1970ern eine Sperrminorität von 25,1 Prozent über die Jahr Holding. Der Aufsichtsrat von Bertelsmann hat die Transaktion bereits genehmigt.

Hendrik Horn

Hendrik Horn

Gruner +Jahr wurde 1965 von den Verlegern John Jahr sen., Gerd Bucerius und dem Druckereibesitzer Richard Gruner jun. in Hamburg gegründet. Jahr brachte unter anderem die Zeitschriften ‚Brigitte‘, ‚Schöner Wohnen‘ und ‚Capital‘ ein. Von Gerd Bucerius stammte als Einstand bei G+J der ‚Stern‘. Bereits 1969 erwarb Bertelsmann im Zuge des Ausstiegs von Gruner 25 Prozent der Anteile für 87 Millionen DM. In den 1970er-Jahren stockte der Medienkonzern dann die Beteiligung sukzessive auf, bis er die Mehrheit hielt. Die Sperrminorität verblieb aber bei Jahr. Heute hat Gruner +Jahr rund 8.560 Mitarbeiter, im Geschäftsjahr 2013 setzte der Verlag rund 2,1 Milliarden Euro um.

Berater Bertelsmann
Inhouse Recht (Gütersloh): Dr. Thomas Götz (General Counsel), Dr. Hendrik Horn (beide Federführung)
Inhouse Steuern (Gütersloh): Michael Beisheim, Theo Borgmann
Hengeler Mueller (Düsseldorf): Dr. Bernd Wirbel, Prof. Dr. Gerd Krieger (beide Corporate/M&A); Associates Dr. Daniela Böning (Corporate/M&A), Patrick Wilkening (IP)

Winfried Steeger

Winfried Steeger

Berater Jahr Holding
Inhouse Recht (Hamburg): Dr. Winfried Steeger (Geschäftsführer; M&A/Steuern)

Hintergrund: Hengeler berät den Bertelsmann-Konzern regelmäßig, insbesondere wenn es um strategische Transaktionen geht. Dazu gehörte beispielsweise der Börsengang der Fernsehtochter RTL in Deutschland Mitte vergangenen Jahres.

Für die Jahr Holding war allein Steeger bei der Transaktion aktiv. Der angesehene Gesellschaftsrechtler war 2011 von Freshfields Bruckhaus Deringer zur Jahr Holding gewechselt, um die Geschäftsführung zu übernehmen. (Parissa Kerkhoff)

  • Teilen