Artikel drucken
29.05.2009

GLB steigt bei InnoTec ISS ein

Die Vermögensverwaltungsgesellschaft GLB hat außerbörslich 24,9 Prozent der Anteile am Düsseldorfer Bauindustriekonzern InnoTec ISS übernommen. Hinter GLB steht der InnoTec ISS-Alleinvorstand Gerson Link.Verkäufer war die KDV, die Kapitalbeteiligungsgesellschaft der deutschen Versicherungswirtschaft. Die diversen Tochterunternehmen von Innotec produzieren Tür- und Flachglaselemente sowie Strukturmatrizen. Zuletzt erwirtschaftete die gesamte Bauholding einen Jahresumsatz von 62,6 Millionen Euro. (Marcus Jung)

Berater GLB/Gerson Link
LLR Legerlotz Laschet (Köln): Dr. Stefan Siepelt, Michael Schwartzkopff (beide Corporate/M&A)

Berater KDV
Rellermeyer & Partner (Düsseldorf): Dr. Klaus Rellermeyer, Dr. Stefan Gröblinghoff

Die Gesellschaftsrechtler von Legerlotz Laschet sind bereits seit Jahren in größerem Umfang für InnoTec ISS aktiv. Im Jahr 2007 steuerte die Kanzlei die Mezzaninkapitalfinanzierung durch die WestLB und seit Jahren sind die beiden Corporate-Partner umfassend für die Begleitung der Hauptversammlung tätig. Auch Rellermeyer arbeitet schon länger für die KDV.

  • Teilen