Artikel drucken
28.09.2006

UCB schluckt Schwarz Pharma: Skadden und Freshfields führen Milliarden-Deal ins Ziel

Der belgische Pharmakonzern UCB will die MDax-notierte Monheimer Schwarz Pharma AG übernehmen. UCB wird den Aktionären pro Aktie je 50 Euro sowie rund 0,87 neue UCB-Aktien anbieten. Insgesamt beläuft sich der Transaktionswert auf rund 4,4 Milliarden Euro.

Die Familien Schwarz und Schwarz-Schütte, die 60 Prozent der Anteile halten, haben sich verpflichtet, auf dieser Basis mindestens 41,5 Prozent der Aktien an UCB zu veräußern. Die Minderheitsaktionäre Schroders Investment Management sowie Capital Research and Management wollen das Angebot ebenfalls annehmen.

UCB wird den Baranteil durch ein von BNP Paribas und Fortis Bank organisiertes Fremdkapitalpaket finanzieren, die Aktien werden über eine Kapitalerhöhung ausgegeben. Finanzberater für UCB waren Braveheart Financial Services und Lazards, Rothschild beriet Schwarz Pharma. (Astrid Jatzkowski)

Berater UCB
SKADDEN ARPS SLATE MEAGHER & FLOM : Pierre Servan-Schreiber (Federführung; Paris), Matthias Jaletzke, Matthias Horbach (beide M&A), Hans-Georg Berg (Steuern), Peter Veranneman (Kapitalmarkt), Hilary Foulkes (alle Frankfurt), James Venit (Kartellrecht; Brüssel), Scott Simpson (M&A), Mark Darley (Finance; beide London), Alec Chang (Kartellrecht; New York); Associates: Jacques Roeder (Paris), Peter Leube, Veit Denzer, Thomas Blumenthal (alle Frankfurt), Ingrid Vendenborre, Stephane Lelart (beide Brüssel), Peter Coulton, Lorenzo Corte, Karim Wali (alle London), John Ian, Mathias Gaertner (beide New York), Jörn Kubalek (München), Markus Haberfellner (Wien)
EUBELIUS (Brüssel) – aus dem Markt bekannt

Berater Schwarz Pharma
FRESHFIELDS BRUCKHAUS DERINGER : Achim Kirchfeld (Federführung; Düsseldorf), Geert Verhoeven (M&A; Brüssel), Dr. Burkhard Richter (Kartellrecht), Dr. Frank-Erich Hufnagel (IP), Dr. Jochen Lüdicke (Steuern), Dr. Thomas Müller-Bonanni (Arbeitsrecht), Dr. Herbert Posser (Öffentliches Recht; alle Düsseldorf), Paul Yde (Kartellrecht; Washington), Sarah Murphy (US-Securities; London); Associates: Dr. Stephan Waldhausen, Markus Stephanblome, Anja Drees, Jan Furnivall (alle M&A), Dr. Till Steinvorth (Kartellrecht), Dr. Bernhard Arnold (IP; alle Düsseldorf), Philippe Rommel, Silvia Hoffmann, Patricia Colard, Heleen Deconinck (alle M&A), Ann Kuijpers (Steuern), Koen De Bisschop (Arbeitsrecht), Philippe De Keyser (Öffentliches Recht; alle Brüssel), Christine Laciak (Kartellrecht; Washington), Andrew Boyer (US-Securities; London)

Berater BNP Paribas/Fortis
CLIFFORD CHANCE : Charles Cochrane (Federführung; London), Barbara Mayer-Trautmann (Banking; München), Dr. Arndt Stengel (Corporate; Frankfurt); Associates: Dr. Elisabeth Wagner (Corporate; London), Caroline Bolle (Finance; Brüssel)

Berater Rothschild
SHEARMAN & STERLING (Frankfurt): Dr. Roger Kiem – aus dem Markt bekannt

Die Transaktion wurde nach Auskunft von Beteiligten weitgehend von Schwarz Pharma gesteuert, die eine strategische Geschäftsverbindung anstrebte. Freshfields-Partner Kirchfeld berät die Familie und das Unternehmen bereits seit Jahren und war etwa schon 1995 beim Börsengang tätig. Die Minderheitsaktionäre sollen nicht extern beraten geworden sein.

  • Teilen