Artikel drucken
29.09.2006

QSC und Tele 2 kooperieren

Der Telekommunikations-Anbieter QSC und die deutsche Tochter des Tele2-Konzerns haben ein Jointventure gegründet. Die beiden Unternehmen betreiben unter dem Dach der neuen Gesellschaft Plusnet ein bundesweites DSL-Netz. QSC hat 67,5 Prozent der Anteile übernommen und bringt ihr bundesweites DSL-Netz in das Gemeinschaftsunternehmen ein. Tele2 hält 32,5 Prozent und leistet eine Bareinlage von 50 Millionen Euro zur Finanzierung des weiteren Netzausbaus. (Simone Bocksrocker)

Berater QSC
White & Case (Düsseldorf): Claus Wecker, Dr. Heiko Wilde, Kerstin Schnabel, Florian Gantenberg (alle Gesellschaftsrecht); Dr. Antje Mattfeld; Associate: Dr. Maxim Kleine (beide Kartellrecht; Hamburg)
@Inhouse (Köln): Tobias Gramm, Meike Dresler-Lenz

Berater Tele2
Linklaters (Köln): Dr. Christian Hey (Federführung); Associates: Ralf Schnaittacher, Mario Kaufmann, Stefan Westerheide, Christoph Poertzgen (alle Gesellschaftsrecht)
Inhouse (Düsseldorf): Dr. Ralf Langenhorst

White & Case berät QSC nicht zum ersten Mal. Zuletzt betreute die Kanzlei den Telekommunikationsanbieter beim Erwerb von Celox (JUVE 07/05). Tele2 hingegen hat Linklaters erstmalig in Deutschland mandatiert. Die Kanzlei hatte sich in einer Ausschreibung durchgesetzt.

  • Teilen