Artikel drucken
24.02.2006

TUI-Schienenlogistiktochter VTG geht an WL Ross

Der US-Fonds WL Ross & Co. hat die TUI-Tochter VTG erworben. Mit rund 45.000 Kessel- und Eisenbahngüterwagen zählt die Hamburger VTG zu den führenden privaten Schienenlogistik-Unternehmen Europas und erwirtschaftete zuletzt mit rund 500 Mitarbeitern einen Umsatz von über 500 Millionen Euro.

Ursprünglich wollte WL Ross die VTG gemeinsam mit der Investmentgesellschaft Investors in Private Equity (IPE) übernehmen. Doch legte die Deutsche Bahn, die im Bieterverfahren um VTG Mitte 2005 unterlegen war, Beschwerde bei der EU-Komission ein.

Denn der IPE gehört bereits zusammen mit der französischen Staatsbahn SNCF der VTG-Konkurrent Ermewa. Daher übernahm WL Ross den Schienenlogistiker alleine und erhielt inzwischen die Freigabe des Kartellamts. Finanziert wurde der Kauf durch die HVB. (Antje Neumann)

Berater WL Ross & Co.
@Jones Day (Frankfurt): Dr. Carsten Gromotke (Kartellrecht), Dr. Andreas Jürgens (M&A), Dr. Volker Kammel, Marc Peisert (beide Finanzierung), Andreas Köster-Böckenförde, Kenneth Krusky (beide Steuern); Associate: Carsten Hollweg (M&A)

Berater TUI/VTG
Heuking Kühn Lüer Wojtek (Berlin): Dr. Rainer Velte (Kartellrecht)
WilmerHale (Berlin): Ulrich Quack; Associate: Dr. Alexander Jüngling (Kartellrecht)
Allen & Overy : Dr. Helge Schäfer; Associates: Dr. Thomas Lappe, Dr. Andrea Schefold (alle Gesellschaftsrecht; Hamburg); Wibke Kleber (Arbeitsrecht), Dr. Martin Bünning (Steuerrecht; beide Frankfurt)
Inhouse TUI (Hannover): Marcus Beger

Beratung HVB
Clifford Chance : Barbara Mayer-Trautmann (Federführung; München); Associates: Richard Ernest, Steve Kozak, Wolfgang Nardi (alle Bank-/Kapitalmarktrecht; München)

Berater Deutsche Bahn
Inhouse (Berlin): Keine Nennungen

Durch den Wechsel in der Erwerberstruktur kam das Jones Day-Corporate-Team um Andreas Jürgens zum Einsatz, nachdem zunächst das Stuttgarter Büro von CMS Hasche Sigle für IPE den Kauf begleitet hatten (JUVE 8/05).

WL Ross zählt zu den regelmäßigen Mandanten von Jones Day. Der Kartellrechtler der Verkäuferseite, Dr. Rainer Velte, war im Sommer 2005 von WilmerHale ins Berliner Heuking-Büro gewechselt und führte das Mandat zusammen mit dem Wilmer-Associate Jüngling weiter. Wilmer berät die TUI bereits seit Jahren.

  • Teilen