Artikel drucken
22.08.2003

Trelleborg übernimmt Polymer Sealing Solutions

Die schwedische Trelleborg Gruppe hat das Polymer-Geschäft der britischen Smiths Group – Polymer Sealing Solutions (PPS) – für einen Kaufpreis von 495 Millionen Pfund übernommen. BERATER TRELLEBORG
White & Case, Feddersen (Hamburg): Dr. Sebastian Kühl, Dr. Günther Kahlert, Dr. Heiko Wilde, Rainer Frank (Prag), Alina Szarlak (Prag)
Barlow Lyde & Gilbert (London): Keith Snedden, David Strang, Rosemary Norton, Matt Howse, Aidan Thomson, John Hanson, Janita Good, Abigail Day, Associates: Alex Rodgers, Chantal Thomas
Gibson Dunn & Crutcher (London): Mark Pinder (Federführung), Nick Aleksander, Malcom Pfunder, Peter Murphy (beide Washington), Clif McFarland (Los Angeles), Andrew Levy (New York); Associates: Richard Bennett, Kate Temple, Magnolia Samadani (Paris), Josh Kreinberg, Elizabeth Bluestein, Rick Tache (alle drei Los Angeles) Sydney Smith, Allison Buchko, Claudia Osorio (alle drei Washington), Todd Schroeder, Michael Collins (beide Dallas), Daniel Bamdas (New York)
BERATER SMITHS GROUP
Allen & Overy (London): Helen Harrison-Hall, Owen Lomas, Mark Mansell, Alistair Lindsay, David Lewis; Associates: Julie Shacklady, Kim Shepley, Chris Staples, Anita Donaldson, Jo Taylor, Chris Braganza, Eithne McCarthy, Vicky Stone, Mark Pratt
Voraussichtlich wird dieser Deal im dritten Quartal diesen Jahres abgeschlossen sein. Trelleborg ist einer der weltweit führenden Polymerhersteller und ergänzt mit PPS sein Portfolio um Polymerdichtungen und -systeme. Im vergangenen Jahr erzielte das übernommene Unternehmen einen Umsatz von 378 Millionen Pfund. Zukünftig wird PPS ein eigener Unternehmensbereich innerhalb der Trelleborg Gruppe. (Ulrike Hümmer)

  • Teilen