ARTIKEL DER KATEGORIE "Namen und Nachrichten"

22.02.2018
Die azur-Redaktion des JUVE Verlags hat vier Arbeitgeber für ihr besonderes Engagement bei der Förderung junger Juristen ausgezeichnet. Die Preisträger des Jahres 2018 unterscheiden sich durch Dynamik, Verbesserungswillen und ihr Gespür für die Bedürfnisse der Nachwuchsanwälte erkennbar vom Rest des Marktes.
22.02.2018
Ekkehart Schäfer, Präsident der Bundesrechtsanwaltskammer, musste am Mittwoch vor dem Rechtsausschuss des Bundestags Rede und Antwort stehen. Es ging um das krachend gescheiterte elektronische Anwaltspostfach beA, das eigentlich ab 2018 an den Start gehen und für alle Rechtsanwälte Pflicht sein soll. Wie anschließend bekannt wurde, will die Bundesrechtsanwaltskammer (BRAK) nun Schadensersatz von IT-Dienstleister Atos fordern.
20.02.2018
Der ehemalige Linklaters-Senior-Partner, Dr. Michael Lappe, wird zum März neuer Chefjustiziar der Deutschen Börse. Derzeit ist der 60-Jährige als unabhängiger Anwalt im Transaktionsgeschäft sowie in der Kanzleiberatung tätig. Bei der Deutschen Börse tritt er die Nachfolge von Dr. Roger Müller (56) an, der Ende Februar seine Tätigkeit für das Unternehmen beenden wird, das zuletzt wegen Ermittlungen gegen seinen ehemaligen Chef in der Kritik stand.
19.02.2018
Die Wirtschaftskanzleien in Deutschland haben 2018 deutlich mehr freie Associate-Stellen zu besetzen als im Vorjahr. Das zeigt eine azur-Erhebung bei rund 200 Sozietäten. Insgesamt suchen die befragten Kanzleien rund 2.300 Berufseinsteiger, das sind über zehn Prozent mehr als 2017.
19.02.2018
Markus Hill (48) kehrt zum März als Partner von McDermott Will & Emery zu KWM Europe zurück. Erst vor einem Jahr war der Spezialist für die steuerliche Begleitung von Transaktionen von der KWM-Vorgängereinheit King & Wood Mallesons nach deren Insolvenz zu McDermott gewechselt.
16.02.2018
Die Reihen der Insolvenzexperten bei hww Hermann Wienberg Wilhelm lichten sich weiter. Zuletzt wechselten Partner Thorsten Konrad (47) und Associate Björn Haase (42) zu Römermann, um dort die Insolvenzverwaltung sowie die Beratung im Gesellschafts- und Arbeitsrecht zu verstärken. Für Römermann kommen Standorte in Mannheim und Karlsruhe hinzu.