ARTIKEL DER KATEGORIE "Namen und Nachrichten"

14.12.2018
GSK Stockmann hat mehrere Managementpositionen neu besetzt: Der Heidelberger Partner Dr. Uwe Jäger (61) wurde zum Co-Managing-Partner gewählt und teilt sich die Aufgabe nun mit Dr. Oliver Glück (46), Partner in München. Außerdem hat die Kanzlei erstmals einen International Partner ernannt, der sich um die internationale Ausrichtung kümmern soll. Dafür kam der Luxemburger Partner Andreas Heinzmann in den Lenkungsausschuss von GSK.
14.12.2018
Eversheds Sutherland fusioniert mit ihrer langjährigen osteuropäischen Kooperationskanzlei Dvořák Hager & Partners. Sie gewinnt damit Büros in Prag und Bratislava.
13.12.2018
Die Mitglieder der Studienvereinigung Kartellrecht haben in einer denkwürdigen Versammlung einen neuen Vorstand gewählt. Offener Wettbewerb um Posten, geheime Abstimmungen – das hatte es zuvor nie gegeben. An der Spitze steht seit gestern Dr. Ingo Brinker (Gleiss Lutz). Zwei vom alten Vorstand vorgeschlagene Kandidaten sind bei der Wahl durchfallen. Die Ereignisse werfen ein Schlaglicht auf das Innenleben dieser wichtigsten Institution deutschsprachiger Kartellrechtler.
13.12.2018
Zum Jahreswechsel verlassen gleich drei Partnerinnen die Kanzlei Kleiner. In Düsseldorf wechselt die Telekommunikationsrechtlerin Dr. Grace Nacimiento (56) zu GvW Graf von Westphalen. Die auf Baurecht spezialisierte Dr. Jutta Möller (50) geht zu FPS Fritze Wicke Seelig. Am Stuttgarter Stammsitz verlässt die Pharma- und Lebensmittelrechtlerin Dr. Kirsten Plaßmann die Sozietät, sie wird künftig selbstständig tätig sein.
13.12.2018
Für die DRK Krankenhausgesellschaft Thüringen-Brandenburg ist ein Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung eingeleitet worden. Das Amtsgericht Mühlhausen habe einem entsprechenden Antrag der Geschäftsführung am Mittwoch zugestimmt, teilten die Gesellschaft und das Thüringer Sozialministerium mit. Als Generalbevollmächtigte sind Stefan Ettelt von Kulitzscher & Ettelt sowie Dirk Schoene von Dentons aktiv, zum Sachwalter bestellte das Gericht Dr. Rainer Eckert aus der gleichnamigen Kanzlei.
13.12.2018
Der Personaldienstleister Teilzeit Thiele hat Anfang Dezember die Insolvenz in Eigenverwaltung beantragt. Das Amtsgericht Bielefeld ernannte Pluta-Partner Stefan Meyer zum vorläufigen Sachwalter. Der Geschäftsbetrieb wird mit Insolvenzgeld für die rund 1.500 Mitarbeiter vorläufig fortgeführt. In der Eigenverwaltung wird die Geschäftsführung von BRL Boege Rohde Luebbehuesen unterstützt.
  • Teilen