ARTIKEL DER KATEGORIE "Deals"

21.08.2019
Bayer füllt erneut seine Kassen: Der Agrarchemie- und Pharmakonzern trennt sich von seiner Arzneimittelsparte für Haus- und Nutztiere. Sie geht für 7,6 Milliarden Dollar (6,85 Milliarden Euro) an das US-Unternehmen Elanco. Mit dem Verkauf kommt Bayer bei seiner Absicht voran, Geschäftsteile zu verkaufen und die Schulden nach der teuren Übernahme des Saatgutkonzerns Monsanto zu senken. Vergangene Woche erst verkaufte Bayer seine Anteile am Chemieparkbetreiber Currenta.
21.08.2019
Der Investor Equistone Partners Europe hat eine Mehrheitsbeteiligung an dem Pharmahändler Omnicare übernommen. Hinter Omnicare steht ein Gesellschafterkonsortium unter anderem aus Apothekern. Die Transaktion muss noch von den Kartellbehörden abgesegnet werden.
20.08.2019
Mit einer Ministererlaubnis hat Peter Altmaier den Weg frei gemacht für ein Gemeinschaftsunternehmen von zwei Mittelständlern. Der Bundeswirtschaftsminister begründete dies damit, dass das gemeinsame Unternehmen des Metallverarbeiters Zollern und des österreichischen Autoteileproduzenten Miba eine wichtige Rolle bei der Energiewende spielen könne. Das Bundeskartellamt hatte ein Joint Venture der Gleitlagersparten beider Unternehmen Anfang des Jahres untersagt.
19.08.2019
Die Borgers-Gruppe ist zunächst stabilisiert. Der nordrhein-westfälische Automobilzulieferer mit gut 7.000 Arbeitnehmern weltweit einigte sich mit Kreditgebern und Großkunden, allen voran Volkswagen. Auch die Verhandlungen mit den Gewerkschaften machen dem Vernehmen nach gute Fortschritte, wobei eine Werkschließung schon absehbar ist.
19.08.2019
Die Merkur Bank hat wesentliche Teile der Geschäfte der Bank Schilling übernommen. Mit einer Bilanzsumme von zwei Milliarden Euro wird sie damit zu einer der größten Privatbanken in Deutschland. Beide Banken sind inhabergeführt. Merkur übernimmt das Privatkundengeschäft samt Vermögensverwaltung, Finanzierung von Kapitalanlegern und den Rentenhandel von Schilling.
16.08.2019
BASF hat EU-Auflagen für eine milliardenschwere Übernahme in der Nylonbranche erfüllt. Der Chemiekonzern einigte sich mit der belgischen Solvay-Gruppe auf den Verkauf von Solvay-Produktionsanlagen in Europa an Domo Chemicals. Die ebenfalls belgische Gesellschaft setzte sich in einem Bieterprozess durch.
  • Teilen