Heuking Kühn Lüer Wojtek

Compliance-Untersuchungen★☆☆☆☆

Bewertung: Im Kern mittelständ. orientiert, ist die Compliance-Praxis immer wieder in Konzernmandaten u. in Mandaten im öffentl. Bereich zu sehen. Dreh- u. Angelpunkt ist das Wirtschaftsstrafrechtsteam, das inzw. regelm. beim Aufbau von Compliance-Systemen u. kleineren bis mittleren internen Untersuchungen berät. Zugang zu öffentl. Institutionen, darunter eine Landeshauptstadt, findet HKLW eher über die anerkannte vergaberechtl. Praxis. Ihrer tendenziell individualistischen Kultur entsprechend, verzichtet HKLW jedoch auf die Einrichtung einer strukturierten Compliance-Praxis, u. die Teams unterschiedl. Rechtsgebiete finden sich im konkreten Mandat eher ad hoc zusammen. So bleiben viele Aufträge strafrechtl. betont u. weisen – obwohl die Kanzlei alle relevanten Rechtsgebiete bedienen kann – nicht die themat. Breite auf wie bei anderen Einheiten.
Team: 4 Eq.-Partner, 1 Sal.-Partner, 2 Associates, 1 of Counsel
Schwerpunkte: Präventive u. strukturelle Beratung, auch Untersuchungen, oft im Mittelstand; Fokus meist strafrechtlich.
Mandate: Immobilienunternehmen bei interner Untersuchung zur Mittelverwendung; Universität bei interner Untersuchung wg. Unregelmäßigkeiten bei Dokumentation der Fördermittelverwendung; Landeshauptstadt bei interner Untersuchung wg. Korruptionsverdacht u. bei Umsetzung von Compliance-Maßnahmen; Rüstungskonzern bei Einführung von Compliance-System; dt.-schweizer. Anlagenbauer bei Einführung von Compliance-System zu Antikorruption u. Arbeitsschutz; Logistiker zu Organisation von Beschäftigungsverhältnissen; börsennot. Handelsunternehmen zu Pflichten in der Konzernstruktur; dt.-iran. Handelsunternehmen u.a. zu Außenhandel u. Geldwäsche; Whistleblower-Hotline u.a. für Debeka.
Bitte beachten Sie auch das Kanzleiporträt:
Heuking Kühn Lüer Wojtek Partnerschaft10719 Berlin
Zum Porträt
  • Teilen