WilmerHale

Compliance-Untersuchungen★★☆☆☆

Bewertung: Die dt. Compliance-Praxis agiert in weiten Teilen außerhalb des Radars der Öffentlichkeit, hat sich aber abseits der Mandate mit US-Bezug nachhaltiger im dt. Markt etabliert als etwa Wettbewerberin Debevoise. Das gelang zuletzt v.a. durch die Organberatung von Industriemandanten, die immer wieder auf das Team um Steinmeyer setzen. Dazu gehört das Mandat von Daimler zur Abgasaffäre genauso wie das weiterer Industriekonzerne. Daneben spielt weiterhin die Organberatung in der Finanzbranche eine wichtige Rolle, zumal WH hier wg. der engen Verbindungen zu ihren US-Büros aus dem Vollen schöpfen kann. Mehr Gewinn ließe sich noch aus dem Datenschutz-Know-how der Praxis erzielen, da sie mit Braun einen seit Jahren anerkannten Datenschutzexperten hat, der so prom. Mandanten wie Facebook berät. Dazu müsste sich die IT-Praxis allerdings personell vergrößern.
Stärken: Enge Zusammenarbeit mit den US-Büros.
Oft empfohlen: Dr. Roland Steinmeyer, Dr. Martin Braun („sehr hohe Fachkenntnis, sehr gute Serviceeinstellung, sehr hoher Pragmatismus“, Mandant)
Team: 5 Eq.-Partner, 2 Sal.-Partner, 2 Counsel, 5 Associates
Schwerpunkte: Festes Kernteam, hauptsächlich aus Corporate, aber auch Kartell-, Datenschutz- u. Arbeitsrecht; sowohl Prävention als auch Untersuchungen sowie Vorstandshaftung.
Mandate: Daimler-Aufsichtsrat wg. Abgasaffäre; HSBC bei interner Untersuchung (öffentl. bekannt); Automobilhersteller zu Compliance im Vertrieb.
Bitte beachten Sie auch das Kanzleiporträt:
WilmerHale LLP10117 Berlin
Zum Porträt
  • Teilen