Noerr

Compliance-Untersuchungen★★★☆☆

Bewertung: Noerr verfügt mit über die breiteste inhaltl. Palette dt. Compliance-Praxen, da die in dem Bereich engagierten Partner die Idee einer eigenständigen, fachübergreifenden Praxis mittragen. Nachdem der bisherige Leiter Fett zum Managing-Partner aufgestiegen ist, muss ab kommendem Jahr ein Nachfolger dafür sorgen, dass dieser Zusammenhalt erhalten bleibt. Auch wenn zuletzt spektakuläre Neumandate ausblieben, begleitete die Einheit doch eine Reihe interner Untersuchungen u. engagiert sich dank ihrer Kontakte zum dt. Mittelstand auch in der präventiven Beratung zu Geldwäsche u. organisator. Fragen. V.a. die Außenhandelspraxis wird immer mehr zu einem Aushängeschild, eine Compliance-orientiert beratende Anwältin wurde zur Eq.-Partnerin ernannt, u. Noerr lieferte zudem den rechtl. Input für das Exportkontrollschulungsprogramm eines IT-Anbieters. Nicht ganz so gut lief es in der Governance-Beratung im Finanzsektor. Sah es im Vorjahr noch so aus, als könne Noerr mit dem Deutsche-Börse-Mandat den Durchbruch nachhaltig schaffen, so blieben vergleichbare Mandate bislang doch aus. Dass ihr das bewusst ist, zeigt sich darin, dass Neuzugang Hingst als Bankaufsichtsrechtler auch Mitglied der Compliance-Praxis wurde. Eine weitere Herausforderung bleibt, Mandanten davon zu überzeugen, dass die gute nationale Zusammenarbeit eine exzellente Basis für grenzüberschr. Mandate bilden kann, sei es über das etablierte Lex-Mundi-Netzwerk, sei es über spezielle Compliance-Kontakte. Insoweit ist Gleiss einen kleinen Schritt voraus, auch wenn Noerr sich ähnl. flexibel bei der Wahl der Kooperationspartner zeigt.
Stärken: Einheitl. Koordination, konsequenter fachübergreifender Ansatz.
Oft empfohlen: Dr. Torsten Fett, Dr. Christian Pelz (Strafrecht), Dr. Lars Kutzner („präzise, klug und kreativ“, Wettbewerber; Steuern/Strafrecht)
Team: 14 Eq.-Partner, 7 Sal.-Partner, 16 Associates, 1 of Counsel
Partnerwechsel: Prof. Dr. Dr. Kai-Michael Hingst (von White & Case)
Schwerpunkte: Große Gruppe mit breitem Beratungsansatz, der von Prävention über Strukturberatung bis zur Begleitung in Ermittlungsverfahren reicht. Starke Praxen für Außenhandel, Handel u. Haftung, Kartellrecht, Wirtschafts- u. Steuerstrafrecht u. Datenschutz.
Mandate: Aufsichtsrat Deutsche Börse wg. Ermittlungen gg. CEO; Deutsche Bahn u. gr. Kfz-Zulieferer bei Gestaltung der Geldwäsche-Compliance; Dax-Unternehmen bei umfangr. Ermittlung u. Abstimmung mit ausl. Beratern; dt. Regionalbank bei Aufarbeitung budget- u. ordnungsrechtl. Verstöße; Zimmer Biomet umf. zu Außenhandels-Compliance; dt. Airline nach Hinweisen eines Whistleblowers; Verlag wg. mögl. Betrugs durch Ex-GF einer gekauften Gesellschaft; Sportmodenhersteller bei interner Untersuchung wg. Incentives; norddt. Energieversorger wg. Vorstandsverfehlungen bei einer Tochter; Pumpenhersteller bei Implementierung eines globalen CMS; Gartencenterbetreiber bei Einführung CMS; dt. Private-Equity-Haus bei Geldwäscherisikoanalyse u. CMS-Gestaltung; Kfz-Zulieferer bei interner Untersuchung wg. mögl. Kartellbeteiligung; Waffenhersteller bei interner Untersuchung wg. Flugzeugverkaufs an Österreich; Gesundheitsunternehmen in SEC-Verfahren.
  • Teilen